Pflegeschulungen

Pflegebedürftige und ihre Angehörigen haben Anrecht auf eine für sie kostenlose Pflegeschulung. Dabei ist es gleich, ob Pflegegeld- oder Pflegesachleistungen in Anspruch genommen werden.

Auch die Familien- und Krankenpflege bietet diese Pflegeschulungen in der Wohnung des Pflegebedürftigen an.

Die Pflegeschulungen umfassen:

  •          Beratung in allen pflegerischen Belangen, insbesondere Anleitung zu rückenschonendem Arbeiten beim Umsetzen oder Lagern
  •          Anleitung zu vorbeugenden Maßnahmen, z.B. zur Verhinderung von Druckgeschwüren und Gelenksteifigkeit
  •          Anleitung zur Mobilisierung des Pflegebedürftigen
  •          Information über Pflegehilfsmittel
  •          Individuelle Entlastungsangebote
  •          Besonderheiten bei der Pflege von Demenzkranken.


Ihre Ansprechpartnerin:
Mechthild Nijhuis
Tel.: 0170-38 45 109.