Pflegeschulungen

Pflegebedürftige und ihre Angehörigen haben Anrecht auf eine für sie kostenlose Pflegeschulung. Dabei ist es gleich, ob Pflegegeld- oder Pflegesachleistungen in Anspruch genommen werden.

Auch die Familien- und Krankenpflege bietet diese Pflegeschulungen in der Wohnung des Pflegebedürftigen an.

Die Pflegeschulungen umfassen:

  •          Beratung in allen pflegerischen Belangen, insbesondere Anleitung zu rückenschonendem Arbeiten beim Umsetzen oder Lagern
  •          Anleitung zu vorbeugenden Maßnahmen, z.B. zur Verhinderung von Druckgeschwüren und Gelenksteifigkeit
  •          Anleitung zur Mobilisierung des Pflegebedürftigen
  •          Information über Pflegehilfsmittel
  •          Individuelle Entlastungsangebote
  •          Besonderheiten bei der Pflege von Demenzkranken.


Ihre Ansprechpartnerin:
Mechthild Nijhuis
Tel.: 0170-38 45 109.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.